News

23.11.2017ONLINE MEDIA - Adform deckt Bot-Netzwerk auf

Das Adtech-Unternehmen Adform hat ein auf den Namen „Hyphbot“ getauftes Bot-Netzwerk auffliegen lassen, das über 34.000 Domainnamen missbrauchte, um Werbespendings abzuzweigen. Wie das Wall Street Journal berichtet, sollen die Betrüger so bis zu einer halben Million US-Dollar am Tag erbeutet haben. Ein Mittel gegen diese Art des Ad Frauds könnte das Ads.txt-Skript bieten – wenn es weiter verbreitet wäre.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

23.11.2017ECOMMERCE - Fokussierung aufs Kernschäft: Ströer stößt Onlineapotheke Vitalsana ab

Das Kölner Medienhaus Ströer möchte sich stärker auf Businessmodelle entlang des Marketing- und Sales-Funnels mit Branding-, Performance- und Dialogprodukten konzentrieren. Aus diesem Grund wird die Onlineapotheke Vitalsana nun an die Rose-Gruppe verkauft zu der auch die Marke DocMorris gehört. Als Medienpartner wird Ströer aber Vitalsana erhalten bleiben.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

22.11.2017ADTECH - Kauf aus dem linearen TV Werbeblock

Mit Ausnahme von Shopping Kanälen hatte das Fernsehen bisher kaum das Zeug dazu, direkte Kaufimpulse bei den Zuschauern auszulösen. Zur Kaufhandlung (Action) kommt es immer erst zeitlich versetzt oder eben online. Nun gibt es die erste Werbelösung mit der die Zuschauer direkt im TV Spot das beworbene Produkt bestellen können. Für die nötige Technik sorgt dabei die Exaring AG mit dem IP-Sender Waipu.tv, sowie der Fire TV-App mitsamt der Shopping Lösung von Amazon.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

22.11.2017ONLINE MEDIA - AGOF veröffentlicht tägliche Reichweitenmessung

Die Daily Digital Facts der AGOF gehen in die nächste Runde. Bereits im Sommer ist die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung dazu übergegangen, die digitalen Reichweiten von Einzeltagen anzubieten. Nun werden die Daily Digital Facts dazu auch täglich veröffentlicht. Das bedeutet: Von nun an stehen jeden Vormittag ab etwa 11 Uhr die digitalen Kennzahlen des Vortages zur Verfügung.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

22.11.2017PROGRAMMATIC - Report: Mäßiger Etablierungsgrad von Ads.txt in Deutschland

Vor einigen Wochen berichtete die Adtech-Plattform Adform auf ADZINE, dass der Anti-Ad-Fraud-Skript Ads.txt bei 24 Prozent der von Adform überprüften Publisher aus Deutschland integriert sei. Adform untersuchte seinerzeit 1.000 Domains. Nun liegt ADZINE eine größere Untersuchung von weltweit 2 Mio. Domains, darunter 59.000 deutschen Websites, vor. Das Ergebnis lässt aufhorchen: Demnach haben erst 2,5% der untersuchten deutschen Publisher das Ads.txt-Skript integriert (Stand November 2017). Im internationalen Vergleich liegen Deutschland, aber auch andere große Märkte, ziemlich weit hinten.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

22.11.2017EVENT: OWM Fachtagung

Auf der 22. OWM Fachtagung zeigen hochkarätige Referenten aus Industrie, Medien, Wissenschaft und Beratung, wie die Transformation im Marketing erfolgreich gelingen kann und wie weiter Wirkung und Wachstum möglich sind.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

22.11.2017ECOMMERCE - Online Shops: Wer ist der Schnellste am Black Friday?

Mit Black Friday und Cyber Monday vor der Tür werben viele Online Shops mit Schnäppchen um neue Kunden. Doch was wenn Kunden gar nicht lange genug auf der Seite bleiben, um die Angebote wahrzunehmen? Besonders auf mobilen Geräten hat der Einzelhandel immer noch mit zu langen Ladezeiten zu kämpfen, wie eine Zusammenarbeit der Mobile Marketing Association (MMA) Deutschland und Google zeigt.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

22.11.2017BMW startet Augmented-Reality-Kampagne auf Snapchat

Wer von Ihnen besitzt ein Auto? Und wer versteht den Sinn von Snapchat? Die Schnittmenge aus BMWs Zielgruppe und Snapchat-Nutzern dürfte tatsächlich eher gering ausfallen. Trotzdem zeigt der Autohersteller wie futuristisches Werben aussehen kann. Noch vor Marktstart können Snapchat-Nutzer das neue X2-Modell virtuell anschauen, Filmen und fotografieren. Dafür sorgt die „Augmented Trial Lens“ von Snapchat.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

21.11.2017DISPLAY ADVERTISING - Ad Fraud – Welche Initiative darf's sein?

Der Anzeigenbetrug (Ad Fraud) kostet Werbetreibende weltweit rund 7,2 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Unternehmen und Verbände versuchen durch Initiativen dem Betrug Einhalt zu gebieten. Mittlerweile bietet sich eine reiche Auswahl an Möglichkeiten, gegen Ad Fraud in seinen verschiedenen Formen vorzugehen.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine

21.11.2017PROGRAMMATIC - Yield Management – Weit mehr als Optimierung

Richtig gemacht, eröffnet Programmatic Advertising den Publishern und ihren Vermarktern den Zugang zu neuen, zusätzlichen Budgets und führt zu Effizienzsteigerungen im Buchungsprozess und zu wertvollen Einsichten in das Kaufverhalten von Agenturen und Advertisern. Hierbei gewinnt das sogenannte Yield Management für die Angebotsseite mehr und mehr an Bedeutung, da es sowohl kurz- als langfristig zu mehr Umsatz und einem klaren Wettbewerbsvorteil führen kann.

Link: Zur Originalmeldung bei Adzine



Ältere News anzeigen »